Tanzen wie ein Narr macht Schwächen zu Stärken!

Tanzen wie ein Narr macht Schwächen zu Stärken!

Tanzen wie ein Narr macht Schwächen zu Stärken!

Erlebnistag mit Harlekin, dem fröhlichen Narren macht Ihre Schwächen zu Stärken!

Wissen Sie, was mich immer wieder an Harlekin, dem fröhlichen Narren so begeistert?

Er nimmt das Leben so wie es ist,
bewahrt sich sein kindliches Gemüt,
sucht spielerisch nach Lösungen bei Problemen,
hat direkten Kontakt zu seinem Herzen
und tut was zu tun ist, mit Lächeln im Gesicht!

Das ist doch ein optimales Lebenskonzept, von dem wir lernen können, oder?

Gerade im Februar, wenn der Fühling noch in weiter Ferne liegt, die Natur im Winterschlaf ruht, tut es besonders gut, sich mit Harlekins Lebensfeuer spielerisch und fröhlich zu erwärmen und zu tanzen.

Das Gute daran ist:
Jeder von uns trägt in seinem Herzen auch diese Narrenqualitäten. Haben wir Kontakt zu unserem kindlich närrischen Gemüt, können wir mit Schwierigkeiten und Problemen im Alltag und Beruf leichter umgehen, ja sie sogar am Schopfe packen und damit tanzen! Dann ist gleich die Lebensfreude und auch das Selbstvertrauen wieder da!

Nun lade ich Sie ein, sich einen ganzen Tag Zeit zu nehmen, um den Narren in Ihrem Herzen zu entdecken, zu stärken, zu tanzen und Ihr kindliches Gemüt damit zu erfreuen.

An diesem Erlebnistag, an dem Sie Ihre Lebensfreude stärken,
begleiten Sie Harlekins Lebenshilfen, Geschichten und Weisheiten.

Angeleitete Bilderreisen aus der Märchentherapie, Licht- und Lebens-Training, Tönen und Bewegen Ihrer Narrenqualitäten lassen Sie freundlicher mit Ihnen selber umgehen. Wie ein Narr tanzen Sie mit Ihren Schwächen und verwandeln sie in Stärken für Ihr Ziele!

Wann: Donnerstag 23. Februar oder Samstag, 25. Februar
von 10 – 18 Uhr

Ihr Beitrag: 140,- Euro
inklusive Harlekin-Geschichten, Texten, Liedern
und einer Coachingstunde nach 3 Wochen

Der Link für Ihre Anmeldung:
http://maerchen-netzwerk.de/erlebnistaghannover/

Freuen Sie sich auf einen Tag der Entschleunigung,
der kindlichen Freude, tanzen und der Entdeckung des Narren in Ihrem Herzen 🙂

Ich freue mich auch Sie!

Herzliche Grüße
Friederike Schiebenhöfer

Besucherzaehler

Übrigens:
Hier können Sie Harlekin schon gleich kennenlernen:

Zum Verschenken, Trösten und Schmunzeln
Herzenstropfen für die Seelenfreude
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=26&ref=5

Hörbuch-CD: Lächle mit Harlekin über Deine Ticks
Mit diesen närrischen und tierischen Weisheits-Geschichten
erleben Sie einen einfachen, aber überaus wirkungsvollen Spiegel,
der Sie über Ihre eigenen Schwächen schmunzeln lässt.
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=77&ref=5

 

Gelassenheit schenkt das Tor des Lebens und auch Harlekin

Gelassenheit wie ein Narr ist das Tor zur Lebensfreude!

Gelassenheit

 

 

Das schönste und größte Tor bildet der Regenbogen

Gelassenheit schenkt das Tor des Lebens. Was hilft, unsere Stimmungen, Probleme und sogar Schmerzen in Gelassenheit zu betrachten?  Ein wahrer Meister der Gelassenheit ist Harlekin, der fröhliche Narr. Erleben Sie es in der folgenden Weisheits-Geschichte:

Tor des Lebens

Das Tor tat sich auf.
Harlekin stand in dem hellstrahlenden Licht.
Sofort verdeckte er seine Augen mit beiden Händen.
„So hell ist es, so hell!
Ich kann gar nicht sehen!“

Das war schon ungewohnt für ihn. Er hatte doch immer ein Ziel vor Augen. Nur jetzt nicht. Und wie er so dastand, öffnete sich plötzlich die Erde. Alles war dunkel, ganz dunkel und lähmte ihn.

„Na, da sterb` ich eben!“

Plötzlich hörte er Glocken, Zimbel, Engelchöre.

„Ja, da will ich sein“,

und schon fühlte er sich wieder leicht und zuversichtlich wie der Sonnenschein.

© Friederike Schiebenhöfer

*******

Diese Geschichte erzählt, wie unglücklich Harlekin sich fühlt. Er ist ohne Ziel und Orientierung. Was können wir von ihm lernen? Er jammert nicht, er klagt nicht, er nimmt es mit Gelassenheit einfach so hin wie es ist. Ob Helligkeit oder Dunkelheit. Ob Leben oder Sterben, er vertraut dem Licht, der Inneren Gegenwart. Schon
„fühlte er sich wieder leicht und zuversichtlich wie der Sonnenschein.“

Wie kommt es, das wir Erwachsenen uns so schwer tun? Mit unseren Stimmungen, Problemen und Schmerzen lassen wir uns die Gelassenheit nehmen! Wie können wir sie ganz einfach wiederfinden?

Wir hängen oft an alten und unbrauchbaren Gedanken und Gefühlen fest. Dabei rufen wir sie sogar selber hervor durch Unsicherheit, Minderwertigkeit, Anders-Haben-Wollen. So macht das Leben wirklich keine Freude! Es fällt schwer und kostet sehr viel Kraft.

Zum Glück haben wir die Möglichkeit, das Leben mit einem anderen Bewußtsein zu betrachten. Schließlich sind wir selber die Königin, der König in unserem Seelenhaus. Wir haben es in der Hand, uns diesen schweren, drückenden, schmerzenden Stimmungen auszuliefern oder aber wir nutzen sie als Zauberschlüssel für die Gelassenheit und unser Selbst-Vertrauen.

Kommen wir zur Ruhe, fühlen wir das Höhere Selbst, die Innere Gegenwart in uns. In Gelassenheit und mit dem höheren Bewußtsein bekommen wir einen anderen Blick auf unser Leben. Mit SEINER Hilfe finden wir einfache Lösungen für unsere Probleme, effektive Hilfen und Orientierung, für das was jetzt wirklich dran ist in unserem Alltag und Beruf.

Das können wir von Harlekin, dem weisheitsvollen Narren, lernen!

Er hält das Zepter seiner Stimmungen in der Hand,
nimmt sie in Gelassenheit an wie sie sind
und nutzt sie sogar für seinen Lebensweg.

Harlekin, der weisheitsvolle Lebenskünstler, nimmt das Leben so wie es ist.

Entdeckt er etwas neues, z. Beispiel eine Strickleiter, klettert er sofort an ihr hinauf. Im größten Selbstvertrauen. Erst nachdem ihn der Wind ihn ohne Halt hin- und her bläßt, bekommt er es mit der Angst zu tun. Was geschieht dann? Wie geht mit Harlekin weiter? Ja welche Erkenntnis der Narr sogar daraus zieht, erlebst Du auf der Seite 44 in dem Büchlein „Herzenstropfen für die Seelenfreude.“

Außerdem kannst Du in diesem Büchlein beispielsweise erkunden:
Welche Geschichte wäre jetzt genau das richitige für Dich und Dein Leben?

Ich schlage jetzt mal für Dich intuitiv das Büchlein auf und finde diese Geschichte:
„Harlekin balanciert auf einem Seil. Plötzlich fängt er an zu springen. Er springt höher und höher.“
Wo er schließlich landet erfährst Du auf Seite 50 in dem Büchlein „Herzenstropfen für die Seelenfreude.“

Und weiter geht es zu der nächsten Geschichte. Da wird auf jeden Fall Dein Verstand sich bestimmt gleich melden und rufen: Das geht doch gar nicht! Das ist doch unmöglich!

  • Lese deswegen einfach noch mal die Geschichte zu Beginn dieser Seite.

Doch das ist wahre Narren-Kunst und auch das Wunder dieser kurzen Geschichten! Sie ranken sich um eine einzelne Idee, ein Ereignis. Mit anderen Worten: Dadurch ist nichts überflüßiges daran. Du hälst gleich die ganze Geschichte in Deiner Hand und Deinem Herzen.

Sehnen Sie sich nach mehr Gelassenheit
und möchten Sie Ihr Ur-Vertrauen stärken,
beste Lösungen und effektive Hilfen finden?
Wie Sie die Märchentherapie gezielt dahin führt,
entdecken Sie hier:
http://gluecklich.maerchenhaft-leben.de/therapieangebot/

Weitere weisheitsvolle
„Herzenstropfen für die Seelenfreude“
von und mit Harlekin finden Sie in diesem Büchlein:

Gelassenheit wie ein Narr

 

Mit dieser Hörbuch-CD können Sie über Ihre Ticks schmunzeln:
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=77&ref=5

 

 

So mögen Ihnen das Tor des Lebens und auch Harlekin viel Gelassenheit schenken!

Besucherzaehler