Der Zaunkönig – ein Märchen der Brüder Grimm

Der Zaunkönig wie auch die anderen Tiere in diesem Märchen sehnen sich nach einem König. Möge es Sie inspirieren, den weisheits- und liebevollen König Ihres Herzens zu entdecken. Auch lade ich Sie bei Ihrem nächsten Wald-Spaziergang ein, den Zaunkönig und die anderen Vögel zu beobachten. Genießen Sie die würzige Luft und die gute Erholung!

Zaunkönig

Der Zaunkönig
Ein Märchen der Brüder Grimm

In den alten Zeiten, da hatte jeder Klang noch Sinn und Bedeutung. Wenn der Hammer des Schmieds ertönte, so rief er: „Smiet mi to! Smiet mi to!“ Wenn der Hobel des Tischlers schnarrte, so sprach er: „Dor häst! Dor, dor häst!“ Fing das Räderwerk der Mühle an zu klappern, so sprach es: „Help, Herr Gott! Help, Herr Gott!,“ und war der Müller ein Betrüger und ließ die Mühle an, so sprach sie hochdeutsch und fragte erst langsam: „Wer ist da? Wer ist da?,“ dann antwortete sie schnell: „Der Müller! Der Müller!,“ und endlich ganz geschwind: „Stiehlt tapfer, stiehlt tapfer, vom Achtel drei Sechter.“

Zu dieser Zeit hatten auch die Vögel ihre eigene Sprache. Die verstand jedermann. Jetzt lautet es nur wie ein Zwitschern, Kreischen und Pfeifen und bei einigen wie Musik ohne Worte. Es kam aber den Vögeln in den Sinn, sie wollten nicht länger ohne Herrn sein und einen unter sich zu ihrem König wählen. Nur einer von ihnen, der Kiebitz, war dagegen. Frei hatte er gelebt, und frei wollte er sterben. Angstvoll hin und her fliegend rief er: „Wo bliew ick? Wo bliew ick?“ Er zog sich zurück in einsame und unbesuchte Sümpfe und zeigte sich nicht wieder unter seinesgleichen.

Die Vögel wollten sich nun über die Sache besprechen. An einem schönen Frühlingsmorgen kamen sie alle aus Wäldern und Feldern zusammen. Adler und Buchfinke, Eule und Krähe, Lerche und Sperling. Was soll ich sie alle nennen? Selbst der Kuckuck kam und der Wiedehopf, sein Küster, der so heißt, weil er sich immer ein paar Tage früher hören läßt. Auch ein ganz kleiner Vogel, der noch keinen Namen hatte, mischte sich unter die Schar. Das Huhn, das zufällig von der ganzen Sache nichts gehört hatte, verwunderte sich über die große Versammlung.

„Wat, wat, wat is den dar to don?“ gackerte es. Aber der Hahn beruhigte seine liebe Henne und sagte: „Luter riek Lüd!,“ erzählte ihr auch, was sie vorhätten. Es ward aber beschlossen, daß der König sein sollte, der am höchsten fliegen könnte. Ein Laubfrosch, der im Gebüsche saß, rief, als er das hörte, warnend: „Natt, natt, natt! Natt, natt, natt!,“ weil er meinte, es würden deshalb viel Tränen vergossen werden. Die Krähe aber sagte: „Quark ok!“ Es sollte alles friedlich abgehen.

Es ward nun beschlossen. Sie wollten gleich an diesem schönen Morgen aufsteigen, damit niemand hinterher sagen könnte: „Ich wäre wohl noch höher geflogen, aber der Abend kam, da konnte ich nicht mehr.“ Auf ein gegebenes Zeichen erhob sich also die ganze Schar in die Lüfte. Der Staub stieg da von dem Felde auf. Es war ein gewaltiges Sausen und Brausen und Fittichschlagen, und es sah aus, als wenn eine schwarze Wolke dahinzöge. Die kleinern Vögel aber blieben bald zurück, konnten nicht weiter und fielen wieder auf die Erde. Die größern hielten’s länger aus, aber keiner konnte es dem Adler gleichtun. Der stieg so hoch, daß er der Sonne hätte die Augen aushacken können. Und als er sah, daß die andern nicht zu ihm herauf konnten, so dachte er: Was willst du noch höher fliegen? Du bist doch der König, und fing an sich wieder herabzulassen. Die Vögel unter ihm riefen ihm alle gleich zu: „Du mußt unser König sein! Keiner ist höher geflogen als du.“

„Ausgenommen ich!“ schrie der kleine Kerl ohne Namen, der sich in die Brustfedern des Adlers verkrochen hatte. Und da er nicht müde war, so stieg er auf und stieg so hoch, daß er Gott auf seinem Stuhle konnte sitzen sehen. Als er aber so weit gekommen war, legte er seine Flügel zusammen, sank herab und rief unten mit feiner, durchdringender Stimme: „König bün ick! König bün ick!“

„Du unser König?“ schrien die Vögel zornig. „Durch Ränke und Listen hast du es dahin gebracht.“ Sie machten eine andere Bedingung. Der sollte ihr König sein, der am tiefsten in die Erde fallen könnte. Wie klatschte da die Gans mit ihrer breiten Brust wieder auf das Land! Wie scharrte der Hahn schnell ein Loch! Die Ente kam am schlimmsten weg, sie sprang in einen Graben, verrenkte sich aber die Beine und watschelte fort zum nahen Teiche mit dem Ausruf: „Pracherwerk! Pracherwerk!“ Der Kleine ohne Namen aber suchte ein Mäuseloch, schlüpfte hinab und rief mit seiner feinen Stimme heraus: „König bün ick! König bün ick!“

„Du unser König?“ riefen die Vögel noch zorniger. „Meinst du, deine Listen sollten gelten?“ Sie beschlossen, ihn in seinem Loch gefangenzuhalten und auszuhungern. Die Eule ward als Wache davorgestellt; sie sollte den Schelm nicht herauslassen, so lieb ihr das Leben wäre. Als es aber Abend geworden war und die Vögel von der Anstrengung beim Fliegen große Müdigkeit empfanden, so gingen sie mit Weib und Kind zu Bett. Die Eule allein blieb bei dem Mäuseloch stehen und blickte mit ihren großen Augen unverwandt hinein.

Indessen war sie auch müde geworden und dachte: Ein Auge kannst du wohl zutun, du wachst ja noch mit dem andern, und der kleine Bösewicht soll nicht aus seinem Loch heraus. Also tat sie das eine Auge zu und schaute mit dem andern steif auf das Mäuseloch. Der kleine Kerl guckte mit dem Kopf heraus und wollte wegwitschen, aber die Eule trat gleich davor, und er zog den Kopf wieder zurück. Dann tat die Eule das eine Auge wieder auf und das andere zu und wollte so die ganze Nacht abwechseln. Aber als sie das eine Auge wieder zumachte, vergaß sie das andere aufzutun, und sobald die beiden Augen zu waren, schlief sie ein. Der Kleine merkte das bald und schlüpfte weg.

Von der Zeit an darf sich die Eule nicht mehr am Tage sehen lassen, sonst sind die andern Vögel hinter ihr her und zerzausen ihr das Fell. Sie fliegt deshalb nur zur Nachtzeit aus.  Auch der kleine Vogel läßt sich nicht gerne sehen, weil er fürchtet, es ginge ihm an den Kragen, wenn er erwischt würde. Er schlüpft in den Zäunen herum, und wenn er ganz sicher ist, ruft er wohl zuweilen: „König bün ick!,“ und deshalb nennen ihn die andern Vögel aus Zaunkönig.

Niemand aber war froher als die Lerche, daß sie dem Zaunkönig nicht zu gehorchen brauchte. Wie sich die Sonne blicken läßt, steigt sie in die Lüfte und ruft: „Ach, wo is dat schön! Schön is dat! Schön! Schön! Ach, wo is dat schön!“

* * * * * * *

Wie ist es mit Ihnen?

Möchten Sie auch entdecken, was Ihre besten und königlichen Fähigkeiten sind?

Dann lade ich Sie herzlich ein! Nutzen Sie dafür das kostenlose Beratunsgegspräch. Sie erleben dann sofort die wohltuende und effektive Wirkung der 7 Urbilder des Märchens für Ihr erfülltes Leben! Gemeinsam legen wir dann eine Vorgehensweise fest, wie Sie Ihre besten Fähigkeiten finden, stärken und verwirklichen!

Rufen Sie mich zur Terminreservierung am besten gleich an:

0511 – 853 453

11 – 13 Uhr oder 17 – 19 Uhr

lebensglueck@web.de

Gerne begleite ich Sie auf dem Weg zu Ihrem glücklichen, märchenhaften und königlich erfülltem Leben.

Herzliche Grüße
Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin, Training und Coaching

Mit dieser Broschüre und den 2 Hör-Cd´S können Sie gleich beginnen! Für weitere Infos und zum Bestellen klicken Sie einfach auf das Bild:

Zaunkönig

 

 

 

 

 

 

 

Mit der entspannenden Bilderreise
erkunden Sie Ihren märchenhaften Weg. Er führt Sie durch eine traumhaft schöne
Naturlandschaft hin zu einem einzigartigen Berg Ihrer Seele.

Dort begegnen Sie dem licht- und liebevollem königlichen Kind in Ihrem Herzen!

Unzufrieden und unglücklich? Finde das Glück in Dir selbst!

Unzufrieden und unglücklich mit dem  Leben?

unzufrieden

Mögen Ihnen in solchen Stimmungen diese Zeilen neuen Mut geben:

„Es gibt eine Kraft,
die das Universum lenkt,
und wir können lernen,
mit ihr zusammenzuwirken.“

Außerdem schreibt Theodor Fontane:

„Das Gute, das man hat, nimmt man als selbstverständlich hin. Und von dem, was einem fehlt, macht man mehr, als man bei richtiger und dankbarer Betrachtung daraus machen sollte.“

Vor allem, wennSie unzufrieden und unglücklich sind mit Ihrem Leben!

Dafür ist ein Hinweiß für Sie, dass auch in Ihnen selbstverständlich das Gute anwesend ist! Auch wenn Ihr Leben gerade anders aussieht! In der Ruhe, in dem tiefen Frieden Ihrer Seele schlummert ALLES in Fülle. Sie brauchen Ihre Aufmerksamkeit nur dahin lenken. Mit den 7 Urbildern des Märchens und meiner Begleitung können Sie sofort Ihr Leben glücklicher, liebevoller, erfüllter und gesünder entfalten! Vertrauen Sie auf die wundervolle und heilende Kraft Ihres Herzens. Wirken Sie zusammen mit der Inneren Quelle, der Inneren Stimme, der Inneren Gegenwart!

Unzufrieden und unglücklich? Finde das Glück in dir selbst!

Nutzen Sie daür die Wirkung der liebevollen, versöhnlichen und heilenden Märchentherapie!

Leben Sie in Zufriedenheit, in Glück und Fülle 🙂

Im folgenden Video wünsche ich Ihnen viel Freude. Sie lernen die wohltuende, gezielte und zukunftsweisden Märchentherapie kennen! Zum Anschauen klicken Sie einfach hier:
https://www.youtube.com/watch?v=ZU0i_cCDF0c&t=24s

Übrigens:
Sind Sie gerade unzufrieden und unglücklich mit  Ihrem Leben?

Dann nutzen Sie doch diese Zeit, um mit Hilfe der Einen Kraft und meiner Begleitung:

  1. Ihr schlummerndes Glück und den tiefen Frieden zu erkunden!

  2. den momentanen Engpaß zu lösen!

  3. Ihre Seele mit ihren Höhen und Tiefen zu erleben!

  4. Ihr unzufrieden- und unglücklich-sein in Zufriedenheit, Harmonie und Glück zu verwandeln!

Möchten Sie sofort beginnen?

Wollen Sie sofort die wohltuende, gezielte und lösungsorientierte Wirkung der 7 Urbilder des Märchens für Ihren Bedarf anwenden?

Rufen Sie mich am besten gleich für das kostenlose Beratungsgespräch zur Märchentherapie an. Reservieren Sie sich hier Ihren Termin!

Telefon 0511 – 853 453 in der Zeit von 11 – 13 Uhr oder 17 – 19 Uhr

* * *

Unzufrieden

Eine kurze Anleitung zum Glücksein für Sie:

Finde das Glück in Dir selbst

Freue Dich, das Wunder Deines Lebens zu entdecken.

Lasse  Dich erfüllen von den leuchtenden Farben der Blumen.
Fühle die Kraft eines großen kräftigen Baumes.
Genieße die Leichtigkeit der fröhlichen Vogelstimmen.

Da heißt es:

Finde das Glück in Dir selbst!

Genieße Dein Leben.

Genieße und erfreue Dich an den fröhlichen Farben,

den zarten Düften, den jubilierenden Tönen.

Unzufrieden und unglücklich? Finde das Glück in dir selbst!

Am Liebsten möchten wir diese berauschende Schönheit des Lebens festhalten. Doch wie vergänglich auch das Glück in der Natur ist, merken wir spätestens im Herbst. Ein schwacher Trost ist: im nächsten Jahr blüht alles wieder. Ein starker Trost ist: diese Gefühle der Freude und des Glücks ruhen zu jeder Zeit in Ihrem Herzen. Sie können sich immer wieder daran erinnern. Sie sind das Fundament Ihrer Seele. Dort sind diese Kostbarkeiten, Bilder und Gefühle sorgsam für Sie aufbewahrt! Dort sind sie zu jeder Zeit abrufbar. Davon erzählt auch die 1. Strophe meines Liedes:

Das Glück wohnt auch in Dir!

Das Glück wohnt auch in Dir!
Öffne ihm einfach die Tür.
Schon kommt es zu Dir herein.
Jetzt heißt es einfach glücklich sein.

© Friederike Schiebenhöfer

Von Herzen wünsche ich Ihnen,
dass Sie Ihr Unzufriedenheit und Unglücklich-Sein
zum besseren wenden und Ihr Glücklich- und Zufrieden-Sein wiederfinden!

Gerne begleite ich Sie auf diesem erfüllenden Weg zu Ihnen selbst.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin

 

 

Mit dem Erlebniskurs
Die Heilkraft der 7 Ur-Bilder
können Siesofort beginnen! Sie finden Ihre Ruhe und Zufriedenheit wieder!
Sie entdecken die gezielte, lösungsorientierte und heilende Wirkung der Märchentherapie.

Zum Bestellen und für weitere Informationen klicken Sie einfach auf das Bild:
Heilkraft der 7 Ur-Bilder

„DAS LEBEN und Dein Leben bieten Dir
die natürliche Gewahr-Werdung,
die einfache Handhabung
und die wirksame Verwirklichung im Alltag
durch die 7 Ur-Prozesse DES LEBENS.“

Zitat aus: Die Heilkraft der 7 Ur-Bilder des Märchens

Zufriedenheit und Entspannung mit der Berg-Meditation

Zufriedenheit, Innere Ruhe und tiefe Entspannung findest Du mit der Bergmeditation. Sie ist eine wunderbare Lebens-Hilfe. Diese Bilderreise wirkt wohltuend wie ein märchen- und licht-therapeutischer Weg.

Zufriedenheit mit der Berg-Meditation

 

 

 

 

 

 

Zufriedenheit mit der Bergmeditation

Die Berg-Meditation ist wesentlich mehr als eine Meditation. Sie ist Einkehr, Bilder-Reise, Erhöhung, Hilfe, Verwandlung, Verwirklichung, Schöpfen aus DEN INNERSTEN und Erreichen des Zieles zugleich …

Die Berg-Meditation kannst Du selbst nach Belieben nutzen. Jeder der 7 Teile kann Dir helfen, Dir selbst und Deinem Leben zu vertrauen, eins Deiner Probleme anzugehen und zu lösen. Du findest Deine wirklichen Hilfen, bzw. Helfer und realsierst die Verwandlung oder Verwirklichung, die ansteht. U. v. m.

Erlebe Zufriedenheit, Ruhe und Entspannung

Mit Hilfe einer Märchen- und Licht-Therapeutin und Licht- und Lebens-Trainerin, wird Dir die Berg-Meditation noch mehr helfen, Deine Wünsche und Ziele zu realisieren.
Die Berg-Meditation ist geschaffen worden, als wesentlicher Bestandteil des 4-tägigen Lebens-, Entfaltungs- und Harmonisierungs-Prozesses, den Dir die Märchen- und Licht-Therapie bietet.

Die Berg-Meditation ist ein märchen-therapeutisches Verfahren ohnegleichen. Sie bietet Dir für Deinen eigenen Bedarf und Deine Wünsche, für Deinen eigenen Weg und Deine Ziele oder im Coaching-Training eine wesentliche Hilfe dar. Du erlebst das, was heutzutage am Meisten gebraucht wird:

– Zufriedenheit, Ruhe und Entspannung,

– Deine Konzentration auf das Wichtigste,
auf DAS WESENTLICHE,

– die Klärung und Lösung Deiner Probleme
und die Erfüllung Deiner tiefsten Wünsche,

– die Erhöhung Deiner Gedanken und Erkenntnisse, Deiner Gefühle und Empfindungen, Deiner Impulse und Motivationen,

– das Finden Deines eigenen Weges,

– die Verwirklichung der 4 hohen Werte
und Ziele Deines Lebens:
GLÜCK und LIEBE,
ERFOLG und GESUNDHEIT,

– das Schöpfen der besten Eingebungen, der optimalen Lösungen und der weiterführenden Innovationen in Dir selbst.

Zufriedenheit mit der Berg-Meditation

 

 

 

 

Klicke auf das Bild und bestelle gleich diese Wohltat!

Auf zum Heiligen Berg Deiner Seele!
Die Berg-Meditation.
Eine Broschüre mit 80 Seiten, 2 CDs mit 7 Teilen Laufzeit (100:54 Min.) und mit der ausführlichen Bilder-Reise.

Verwandel damit sanft, aber nachhaltig Dein Leben zu Deinem Besten!

Wünschen Sie sich meine Begleitung und Hilfe? 

Dann lade ich Sie zu dem kostenlosen Beratunsgespräch ein. Sie erleben mit meiner Begleitung den 1. Teil der Berg-Meditation. Gemeinsam legen wir dann eine Vorgehensweise fest, wie Sie Ihre Zufriedenheit vertiefen, Ihr größtes Problem lösen und Ihre tiefen Wünsche verwirklichen können.

Rufen Sie mich zur Terminreservierung am besten gleich an:

0511 – 853 453

11 – 13 Uhr oder 17 – 19 Uhr

lebensglueck@web.de

Gerne begleitet Sie auf Ihrem erfüllenden Lebensweg
zu mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit

Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin

Zufriedenheit mit der Berg-Meditation

Lebe gluecklich! Lebe froh! Wie? Einfach so!

Lebe gluecklich! Wie heißt es so schön in dem Lied?

„Froh zu sein, bedarf es wenig. Und wer froh ist, ist ein König!“

Lebe gluecklich! Lebe froh! Wie? Einfach so!

 

Lebe gluecklich! Lebe froh! Wie? Einfach so!

Glücklich, mit Freude und Selbstvertrauen zu leben, ist sicherlich der Wunsch von den meisten Menschen.

Doch durch den Stress des Alltags, die Sorgen und Nöte verschütten wir diese hohen Lebensqualitäten mit unseren Gedanken, Gefühlen und Emotionen.

Was kann nun helfen, trotzdem:

Lebe gluecklich! Lebe froh! Wie? Einfach so!

in den Mittelpunkt zu stellen?

Wir brauchen uns nur an unsere Kindheit erinnern. Also an das Innere Kind und die Zeit, wo wir es einfach und natürlich gelebt haben. Trotz Traurigkeit, Schmerzen und Verlustängsten.

Was nun kann Dir helfen, bei:

Lebe gluecklich! Lebe froh! Wie? Einfach so!

Zum Einen: Die entspannenden und stärkenden Märchen- und Licht-Veranstaltungen:

http://gluecklich.maerchenhaft-leben.de/veranstaltungen/

Was bringt es den TeilnehmerInnen für ihr:

Lebe gluecklich! Lebe froh! Wie? Einfach so!

regelmäßig am Märchen- und Lichtkreis teilzunehmen, mit dem sie die Gesundheit in Leib und Seele stärken?

„Es stärkt mein Selbstvertrauen. Ich finde Festigkeit im Gemüt, fühle mich nicht mehr so hin- und her- geschaukelt.“ Gabi aus Hannover

„Ich habe Mitgefühl für mich und meine Mit-Menschen und stärke meine Lebensfreude!“ Elisabeth aus Seelze

„Statt traurig zu sein, gebe ich mich dem glücklichen Leben hin.“ Renate aus Langenhagen

„Ich finde Erfüllung in meinem Wunsch: durch das Dunkle und Schwere immer mehr das Helle, Lichtvolle in mir zu entdecken und zu leben.“ Sabine aus Hannover

Jetzt fragst Du mich: Was hat das alles mit Gesundheit zu tun?

* Die TeilnehmerInnen kommen zur Ruhe. Sie fühlen sich geborgen und geliebt.

* Statt Traurigkeit und Ernst wird Leichtigkeit, Zuversicht und Freude erlebt.

* Zentriert und dankbar finden sie Ruhe, Frieden und Selbstvertrauen. Sie stärken diese Qualitäten gleich zu Wochenbeginn für ihren Alltag.

* Ruhe, Freude und Selbstvertrauen lässt ihr Herz vor Freude hüpfen.

Möchtest Du regelmäßig Dich mit Märchen und Licht erholen und stärken?

Zur Reservierung Deiner Teilnahme rufe mich bitte an. Telefon: 0511 – 853 453

Nutze für Dein glückliches Leben auch diese wohltuenden Produkte für Herz und Seele:

„Gehe mit den 7 Urbildern des Lebens Deinen Weg zu Weisheit und Liebe“.

http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=product&info=62&ref=5

Entspannung und Ruhe schenken Dir Glück und Inneren Frieden
Konzentriere Dich DAS WESENTLICHE
http://klickjetzt.de/seelenmeditation

* * * * * * *

„Kann ich das auch, so einfach glücklich leben?“

JA!

Nutze dafür das kostenlose Erlebnis-Info-Gespräch. Du erlebst sofort die wohltuende und effektive Wirkung! Gemeinsam legen wir dann eine Vorgehensweise fest.

Rufe mich zur Terminreservierung am besten gleich an:

0511 – 853 453

11 – 13 Uhr oder 17 – 19 Uhr

lebensglueck@web.de

Gerne begleite ich Dich auf Deinem Weg zum glücklichen Leben.

Es freut sich auf Dich
Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin
 

Ruhe-Entspannung, Besinnung und Selbstvertrauen

Ruhe-Entspannung und Besinnung stärken Ihr Selbstvertrauen und Ihre Lebensfreude!

ruhe-Entspannung

 

Ruhe-Entspannung und Besinnung fühlen Sie in die Stille Ihres Herzens. Gerade in unserer lauten und schnellen Zeit sehnen sich viele Menschen nach Entspannung. Auf einfache Weise können wir sie in der Stille von uns selbst entdecken. Haben wir Zugang dazu, fühlen wir uns geborgen. Natürlichkeit und Lebensfreude kehren in unser Leben ein. Überdies finden wir auch Antworten auf die Lebensfrage:

Was sind das erfüllende Ziel und meine Aufgabe im Leben?

Ruhe-Entspannung, Besinnung und Selbstvertrauen stärken die Lebensfreude!

Werden wir uns der Inneren Gegenwart  in der Ruhe und Stille unseres Herzens bewußt,können wir jederzeit Ruhe-Entspannung erleben. Dadurch finden wir zu uns selber. Die vielen Gedanken hören auf zu rattern. Der Schlaf und die Träume werden besser. „Wenn ich nicht soviel denke, fühle ich inneren Frieden. Dann kann ich auch das Leben so akzeptieren wie es ist!“ erzählte Elke in dem kostenlosen Beratungsgespräch.

Ruhe-Entspannung und die Besinnung auf das Wesentliche lassen schwere Gedanken weiterziehen. Sorgen, Ängste sowie depressive Stimmungen lösen sich. Ein wohltuendes, wärmendes und erfüllendes Licht erfüllt Körper und Seele.

Diese wohltuenden Energien fühlen wir im Kontakt mit der Inneren Gegenwart. Um sie zu erleben, bedarf es der Ruhe-Entspannung und Besinnung.

Komme zur Ruhe und besinne Dich.

Komme zur Ruhe
und besinne Dich.

Schon fühlst Du
die Innere Gegenwart.

Sie spricht in Dir:

Du bist richtig,
so wie Du bist.

Das Ziel und die Aufgabe Deines Lebens,

in Dir selbst,
in der Ruhe,
dem Licht und der Liebe
Deines Herzens
zu finden sind.

Komme zur Ruhe
und besinne Dich
auf das Wesentliche in Dir.

Verwirkliche Deine Deine Fähigkeiten,
Träume und Wünsche in Freude!

© Friederike Schiebenhöfer

Ruhe-Entspannung, Besinnung und Selbstvertrauen

  • Wünschen Sie sich, Ihr Leben ruhiger anzugehen?
  • Wollen Sie erkunden, welche wohltuenden Kräfte in Ihnen schlummern?
  • Möchten Sie Ihr Ziel und die Aufgabe Ihres Lebens erkunden und verwirklichen?

Ruhe, Entspannung, Besinnung und Selbstvertrauen stärken die Lebensfreude!

Verwiklichen Sie Ihren Lebenstraum von Ihrem ruhigen und sinnerfüllten Leben! Sammeln Sie Ihre Kräfte, für das, was wirklich zählt in Ihrem Leben!

Reservierem Sie sich am besten gleich Ihren Termin für das erlebnisreiche Beratungsgespräch. Dabei erleben Sie sofort den wohltuenden Nutzen.
Gemeinsam legen wir dann die Vorgehensweise für Ihren Bedarf und Ihre Wünsche fest.

0511 – 853 453
12 – 13 Uhr und 18 – 19 Uhr

Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin

Ruhe-Entspannung, Besinnung und Selbstvertrauen für Ihr märchenhaft erfülltes Leben
in Lebensfreude wünscht Ihnen Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin
Trainerin, Coaching

Sehnen Sie sich nach Ihrem ureigenen Ziel und der Aufgabe Ihres Lebens?
Möchten Sie Ihr Leben gelassener, fröhlicher und in Ur-Vertrauen gestalten?

Mit diesem Erlebnis-Ordner und Hör-CD können Sie gleich damit zu Hause beginnen. Zum Bestellen und für weitere Infos klicken Sie einfach auf das Bild:

Ruhe-Entspannung gleich damit zuhause beginnen

 

 

 

 

 

 

 

„Bringe Schwung und Erfüllung in Dein Leben!

JA! In Dir, wie in jedem Menschen ist genügend
Ruhe, Liebe,
Erfolg und Gesundheit
vorhanden. Lebe Dein beglückendes, vollkommenes und erfülltes Leben!“

Zitat aus: „Bringe Schwung und Erfüllung in Dein Leben mit dem Reisebegleiter nach Innen.

Die blaue Blume aus dem Eisschloss

Die blaue Blume aus dem Eisschloss,
dieses Märchen erzählt von einem Schäfer, der sich eines Tages seinen Traum erfüllt!
Lasse Dich überraschen, welche Schönheit, Pracht, Geheimnisse und Wunder er dabei entdeckt. Seitdem beschenkt die blaue Blume uns Mensche bis heute!

Übrigens: Deine inneren Märchen-Bilder wirken in Geist, Körper und Seele. Wenn Du sie tief erlebst, kannst Du dadurch auf sanfte Weise Dein Leben ordnen. So fühlst Du mehr Glück, Freude und Leichtigkeit!

die blaue Blume

Das Märchen: Die blaue Blume aus dem Eisschloss

In einem fernen Land, dort wo der Nordwind herkommt, lebte einmal ein Schäfer mit seiner Frau und seinen Kindern. Jeden Tag trieb er seine kleine Herde auf die Weide und die Frau kümmerte sich um die Hütte und die Kinder. Doch obgleich beide arbeiteten so gut sie konnten, waren sie arme Leute und der Boden war karg und felsig. Und hoch oben auf den Bergen lag das ganze Jahr über Schnee, der glitzerte in der Sonne wie Edelgestein. Der Schäfer schaute manchmal so lange hinauf bis ihm die Augen weh taten. “Wie schön das aussieht!“ Wie herrlich mag es erst hinter den Schneebergen sein! Vielleicht liegt dort ein Land in dem immer Sommer ist, in dem es alle Menschen gut haben. Und der Schäfer hatte einen Traum: “Einmal werde ich bestimmt dorthin gehen und hinter die Schneeberge schauen können“. Das nahm sich der gute Schäfer so lange vor, bis er eines Tages seinen Traum wahr machte. Er überlies die Herde seinem treuen Hund und ging den Bergpfad hinauf.

Der Pfad wand sich höher und höher. Zuerst durch Wiesen, dann durch Knieholz, zuletzt über öde Steinfelder und steile Felsen. Den ganzen Tag wanderte der Schäfer bis ihm die Füße schmerzten, doch der ewige Schnee war noch immer weit entfernt. Am Abend, als der Schäfer die müden Augen hob, sah er vor sich ein großes Schloss aus Schnee und Eis. Es glitzerte in der untergehenden Sonne als wäre es aus Gold und Silber gebaut. Ein kunstvoll verziertes Tor öffnete sich, von dem ein dunkler Gang ins Innere des Schlosses führte. Der Schäfer fasste sich ein Herz und trat ein.

Der Gang führte ihn zu einem großen hell erleuchteten Saal mit Tausenden von Lichtern. Die Wände des Saales waren aus Kristall, der Fußboden war aus Silber, die Decke aus purem Gold. In dem Saal erblickte er inmitten vieler hübscher Mädchen eine wundervolle Frau in einem Gewand silberweiß und fein wie ein Hauch und mit Gold war sie umgürtelt. Das war die Feenkönigin. Sie trug eine Krone aus Tautropfen und die funkelten wie Diamanten. In der Hand hielt sie einen Strauß herrlicher himmelblauer Blumen, wie sie der Schäfer sein Lebtag noch keine gesehen hatte. Geblendet von soviel Schönheit und Pracht konnte er kein einziges Wort hervorbringen. Die Feenkönigin nickte ihm freundlich zu und sprach ihn mit herzgewinnender Stimme an: “Sei willkommen in meinem Palast guter Mann. Schon lange ist kein Mensch mehr hierher aufgestiegen. Für deinen Mut und deine Mühe sollst du darum belohnt werden. Geh´ und nimm´ dir aus meinem Schloss was dein Herz begehrt. Silber, Gold und kostbare Edelsteine soviel du tragen kannst.“

Der Schäfer schaute sich um und obwohl er geblendet war vom Glanze der kostbaren Edelsteine hefteten seine Augen an dem kleinen Blumenstrauß mit den blauen Blüten. “Hab´ Dank Königin, wenn ich etwas wählen darf, so wähle ich die blauen Blumen in eurer Hand.“

„Du hast sehr gut gewählt“ Die Feenkönigin lächelte. „Die Blumen sind das Kostbarste was ich besitze. Sie sollen dir gehören. Dir und allen Menschen seien sie ein Segen für alle Zeit“. Und zugleich nahm sie noch einen kleinen Scheffel Blumensaat und füllte für ihn Tausende Körner in einen Sack. Kaum aber hatte der Schäfer sich bedankt und seine Geschenke empfangen, wurde ihm schwarz  vor Augen und als er nach einer Weile wieder zu sich kam, war der Saal mit der schönen Feenkönigin verschwunden und er stand vor einer Wand aus ewigem Schnee. Er mochte noch so sehr nach dem Eingang schauen. Das Tor – das Schloss – war und blieb verschwunden!

In der Ferne sah er die Hütten seines Dorfes. Er hielt die Geschenke der Feenkönigin in seiner Hand, als er zuerst auf die Weide hinuntereilte. Doch auf der Weide war kein einziges Schaf mehr zu sehen. „Wohin mögen sie sich verlaufen haben?“ Er eilte weiter zu seiner Hütte. Seine Frau erschrak, als sie ihn sah, wie vor einem Geist: “Mann, wo warst du nur? Ein ganzes Jahr lang haben wir deinen Tod beweint!“ Da begriff der Schäfer, dass während er sich im Palast der Feen aufgehalten hatte, ein Jahr vergangen war und dass seine Schafe sich längst in alle Winde verlaufen hatten.

Er zeigte seiner Frau und seinen Kindern die Feengeschenke. „So will ich nun die Saat in den Garten säen“ – Doch mit Erstaunen bemerkte er, dass die Saat aus dem kleinen Säckchen für viele Felder reichte. Am nächsten Morgen blühte – wie durch „Zauberhand“ – im ganzen Garten und auf den Feldern hinter dem Garten, dort wo sonst die Schafweiden gewesen waren- unzählige Blumen mit blauen Blütenkelchen alle zur Sonne gestreckt. Staunend standen der Schäfer und seine Frau und seine Kinder vor diesem Wunder. Da erschien plötzlich vor ihnen die Feenkönigin, die Krone aus Tautropfen im Haar. “Diese Blumen sind nicht nur schön, diese Blumen sind auch sehr nützlich. Pflegt ihr sie gut, so werden sie euch und alle anderen armen Leute reichlich kleiden.“ Bevor sie noch ein Wort des Dankes hervorbrachten war die Feenkönigin verschwunden, wie eine Schneeflocke die auf der Hand schmilzt. Die guten Ratschläge blieben:

Der Schäfer säte jedes Frühjahr in den Garten und auf die Felder die blaue Blumensaat und schon zum Sommeranfang blühte ein blaues Blütenmeer um sein Haus soweit das Auge reichte. Oft sah der Schäfer auch im Mondenschein der Berge die Feenkönigin seine Blumen segnen.

Seine Frau spann nach der Ernte und den Winter über feine Fäden und webte aus den Fäden Leinenstoffe „so weiß wie Schnee“. Im Dorf sprach sich das „Blumenwunder„ schnell herum. Und so kam der Flachs und somit blieb der Flachs, so heißt sie heute noch, für immer bei den Menschen.

Textnachweis: Märchen aus Rumänien

Wie kannst auch Du die blaue Blume Deines Lebens finden?

Wenn Du Dich danach sehnst, wirklich zu machen, was in Deinem Leben zählt, verwirkliche Deinen Traum und tiefen Wunsch! Gerne begleite ich Dich auf Deinem einzigartigen Weg zu Dir selbst und Deinen schlummernden Fähigkeiten!

Terminreservierung für das erlebnisreiche Beratungsgespräch mit wohltuendem Nutzen für Deinen Wunsch und Bedarf:

0511 – 853 453
12 – 13 Uhr und 18 – 19 Uhr

Übrigens:

Ich habe vor vielen Jahren mit Hilfe der 7 Urbilder des Märchens mein ganzes Leben umgekrempelt und in Ordnung gebracht! Seitdem lebe ich jeden Tag meinen Traum und meine Berufung!

Von Herzen wünsche ich Dir, dass auch Du das Wunder Deines Lebenstraumes erblühen läßt!

Viel Glück wünscht Dir dafür
Friederike Schiebenhöfer

Folge Deinem Traum.

Er kennt Deinen Weg.

Die blaue Blume

 

Hier findest Du Hörbücher und CD’s von Glück, Liebe, Humor und vielen märchenhaften Wesen. Für weitere Infos und zum Bestellen klicke einfach auf das Bild:

die blaue Blume

Engpass lösen stärkt die Lebensfreude!

Den momentanen größten Engpass zu lösen, stärkt Dein Selbstvertrauen und Deine Lebensfreude! Es bringt sofort die 4 Bereiche des Lebens wieder in Harmonie: Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit.

Engpass lösen stärkt die Lebensfreude!

Gehe Deine eigenen Weg

Meditativer Text

Ja!

Gehe Deinen Weg!

Stelle Dich bewusst und gelassen jeder Lebens-Situation.

Finde und überwinde Deinen jetzigen größten Engpass,

denn er ist Dir ebenso Weg-Weiser.

Gehe Deinen eigenen Weg.

© Jean Ringenwald

Zitat aus DIE HEILKRAFT DER 7 URBILDER

* * * * * * *

Den größten Engpass zu lösen, stärkt das Selbstvertrauen und die Lebensfreude!

Ihren Engpass zu lösen, Selbstvertrauen stärken und Lebensfreude finden, wünschte sich Ruth K. (den Namen habe ich selbstverständlich geändert). Deswegen kam sie zu mir  ins Märchen- und Licht-Haus. Sie wirkte erschöpft, verunsichert und niedergeschlagen. Mit meiner Hilfe fand sie zur Ruhe und tiefen Entspannung. Ihr Herz öffnete sich, als ich ihr das 2. Urbild des Lebens aus dem Märchen DIE GOLDENE KUGEL erzählte. Zutiefst berührten Ruth ihre eigenen Märchenbilder zu der Märchenszene:

„So war es gar nicht verwunderlich, dass er eines Tages in einen großen, dunklen Wald geriet, und je mehr er voranging, um so mehr verirrte er sich, bis er schließlich nicht mehr ein noch aus wusste.

Und wie er nicht mehr weiter wusste, setzte er sich hin, kam aber so zur Ruhe. Und er besann sich lange, lange Zeit.

Aber auf einmal erinnerte er sich an die goldene Kugel in seinem Herzen und große Freude stieg in ihm auf, und neuer Mut, und Kraft für den Weg.“

Auszug aus dem Märchen DIE GOLDENE KUGEL.

Ruth erinnerte sich nun auch wieder an ihre eigene goldene Kugel im Herzen, fühlte ihr Selbstvertrauen gestärkt. Kraft und Mut für ihren eigenen Lebensweg waren zurückgekehrt.

Welcher momentane Engpass in der Entwicklung hinderte Ruth?

In der Märchentherapeutischen Sitzung führte ich Ruth noch mehr in die Ruhe. Sie fand tiefe Entspannung. Dadurch öffnete sie sich schließlich in großem Vertrauen für die Begegnung mit der Allerinnersten Gegenwart. Ruth nahm sie in Gestalt eines gesichtslosen, hellstrahlenden und liebevollen Engels wahr. Für sie strömte er eine unglaubliche Kraft aus.

Dann erlebte Ruth ihren derzeitigen größten Engpass in ihrer Entwicklung und erzählte: „Ich versuche es allen recht zu machen. Ich bin voller Angst und traue mir nichts zu. Ich weiß auch gar nicht, wie ich es umsetzen soll! Brauche dafür immer die Zustimmung der Anderen.“

Wie konnte und sollte Ruth diesen Engpass bewältigen?

Sofort antwortete sie: “Er erscheint mir wie eine unüberwindbare Mauer!“

Als ich Ruth an die Innere Gegenwart erinnerte und ES um Hilfe zu bitten, da war mit einem Male ihr Selbstvertrauen wieder da und sie hatte – ohne zu zögern – den Mut, über die Mauer zu klettern.

Und hier, in der Landschaft hinter dem Engpass, hinter der Mauer, da erlebte Ruth sich voller Freude: „Jetzt fühle ich mich wieder frei. Hier erlebe ich mich vollkommen losgelöst.“

Als Ruth weiter nach vorne schaute, da entdeckte sie mit Hilfe ihres Engels, auch das erfüllende Ziel für ihr Leben: „Ganz viel Glück!!!! Ich fühle ganz viel Glück in mir! Es ist einfach da, ohne dass ich es erreichen muß. Das ist  eine unglaubliche Erleichterung für mich.“

Hinterher, nach dem sie mit meiner Hilfe dieses Erlebnis in sich vertieft und gestärkt hatte, stieg in ihr die Erkenntnis auf:

„Diese unglaubliche Kraft des Engels ist mein großartiges Potential. Sie ist immer da! Ich brauche mich IHRER nur erinnern und zu zuwenden. Schon ist sie da! Das stärkt auch wieder mein Selbstvertrauen. Mit der Hilfe des Engels kann ich lernen, diese Kraft zu lenken, zu leben und für meinen Alltag zu nutzen.“

Ruth war davon so erfüllt und unglaublich erleichtert, dass sie vollkommen gelöst, fröhlich und aus vollem Herzen lachte!

* * * * * * *

Zur Vertiefung des 2. Urbildes des Märchens und des Lebens empfahl ich Ruth K., den Ursprung und die Trennung im Märchen „DIE GOLEDENE KUGEL“ zu lesen.

Was Ruth K. wirklich hilft, ihr Selbstvertrauen und ihre Lebensfreude zu stärken, erfährst Du in meiner Geschichte über die 3. Märchentherapeutische Sitzung zu  dem 3. Ur-Bild des Märchens und DES LEBENS.

* * * * * * *

Wollen auch Sie Ihren momentan größten Engpass lösen und bewältigen?

Hier können Sie gleich aktiv werden:

In dem 30- minütigen, unverbindlichen Beratungsgespräch lernen Sie die Methoden der sanften Märchentherapie kennen. Sie erkunden Ihren Bedarf und finden Lösungen für Ihre Probleme.

Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin
in der Zeit von 11 – 13 Uhr oder 17 – 18 Uhr
für das inhaltsvolle Beratungsgespräch mit wohltuendem Nutzen!

Telefon: 0511 – 853 453
Skype: lebensglueck

Friederike Schiebenhöfer
Autorisierte Märchentherapeutin

* * * * * * *

Zur Stärkung Ihres Ur-Vertauen, der Lebensfreude und Verwirklichung Ihrer Wünsche, empfehle ich Ihnen:

1. Das Märchen DIE GOLDENE KUGEL  

2. Das kostenlose Ebook: Stärke Dein Urvertrauen, löse Deinen Engpaß, finde die besten Hilfen in Dir selbst und verwirkliche Dein Leben, so wie Du es Dir schon lange wünscht!es ersetzt keine Märchentherapie-Sitzung

Fordern Sie es hier gleich an: glueckimerfolg@gmx.de.

Die Heilkraft der 7 Ur-Bilder des Lebens und ihre Anwendung für ein Leben voller Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit. Für weitere Infos und zur Bestellung klicken Sie einfach auf das Bild:

 

* * * * * * *

Worauf warten Sie noch, Ihren Engpass zu lösen?
Mit Hilfe der sanften und versöhnlichen Märchentherapie erkunden Sie Ihren Weg:
* das Leben einfacher zu meistern!
* Ihre Probleme zu lösen!
* Ihr Selbstvertrauen und Ihre Lebensfreude zu stärken!