Märchen der süße Brei

Märchen der süße Brei

Das Märchen der süße Brei hat mich als Kind immer sehr erfreut und beglückt. Ich habe mir dann Kartoffelbrei vorgestellt, den ich so gerne mochte. Lese ich das Märchen jetzt als Erwachsene, kommt in mir die Frage auf: Wie ist das eigentlich mit unserem Seelenhunger? Was macht uns wirklich satt in der Sehnsucht nach Ur-Vertrauen für unseren Lebensweg, Geborgenheit und Glücklich sein im Leben? So eine wohltuende Seelenspeise ist für mich das Märchen. Es schenkt mir Klarheit, Zuversicht und Heilung für meinen märchenhaften Lebensweg. Auch das folgende Märchen erzählt von einem Wunder, das erst beim genaueren Hinschauen und Nachspüren seine Geheimnisse preisgibt.

Jetzt wünsche ich Dir viel Freude mit dem Märchen der Brüder Grimm:

Das Märchen der süße Brei

Es war einmal ein armes, frommes Mädchen, das lebte mit seiner Mutter allein, und sie hatten nichts mehr zu essen. Da ging das Kind hinaus in den Wald, und begegnete ihm da eine alte Frau, die wußte seinen Jammer schon und schenkte ihm ein Töpfchen, zu dem sollt es sagen: „Töpfchen, koche,“ so kochte es guten, süßen Hirsebrei, und wenn es sagte: „Töpfchen, steh,“ so hörte es wieder auf zu kochen.

Das Mädchen brachte den Topf seiner Mutter heim, und nun waren sie ihrer Armut und ihres Hungers ledig und aßen süßen Brei, sooft sie wollten.

Auf eine Zeit war das Mädchen ausgegangen, da sprach die Mutter: „Töpfchen, koche,“ da kocht es, und sie ißt sich satt; nun will sie, daß das Töpfchen wieder aufhören soll, aber sie weiß das Wort nicht. Also kocht es fort, und der Brei steigt über den Rand hinaus und kocht immerzu, die Küche und das ganze Haus voll und das zweite Haus und dann die Straße, als wollt’s die ganze Welt satt machen, und ist die größte Not, und kein Mensch weiß sich da zu helfen. Endlich, wie nur noch ein einziges Haus übrig ist, da kommt das Kind heim und spricht nur: „Töpfchen, steh,“ da steht es und hört auf zu kochen, und wer wieder in die Stadt wollte, der mußte sich durchessen.

* * *

Als Anregung für Deine beglückende, stärkende und heilende Seelenspeise könnte Dich auch interessieren:

 

Selbstwertgefühl stärken mit Märchen

Engpass lösen stärkt die Lebensfreude

zu sich selber finden

Stressabbau, Ruhe und Glück

Wie im Märchen der süße Brei erlebst Du mit meiner Begleitung auch in Dir Klarheit, Zuversicht und Heilung für Deinen glücklichen, märchenhaften und erfüllten Lebensweg!

In 4 unvergesslichen Tagen stärkst Du Dein Glücklich sein, erkundest Deinen Lebensweg und Dein erfüllendes Ziel. Du löst Deinen größten Engpass, erlebst Deinen besten, inneren Helfer und seine Hilfen. Am 4. Tag gehst Du gleich innerlich die Veränderung an, nach der Du Dich schon lange sehnst!

Zum Kennenlernen für Deinen Bedarf und Deine Wünsche lade ich Dich herzlich zu dem Info-Gespräch ein. Dabei kannst Du gleich Deine Fragen stellen und die zukunftsweisende, gezielte und versöhliche Wirkung  der Märchen- und Lichthterapie erleben.

Mit diesem Kurs kannst Du die heilende Wirkung des Märchens und der 7 Urbilder im Alltag und Beruf gleich anwenden.